Spendenübergabe an die Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder AS

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte die Jugendfeuerwehr Schnaittenbach am 20. November im Rahmen ihrer 24h-Übung endlich wieder eine Spende an die Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach übergeben.
Dazu wurden insgesamt 1.000€ an Marco Kind, 2. Vorsitzender der Selbsthilfegruppe, übergeben. Der Betrag setzt sich aus einem Teil des Erlöses vom letzten Johannisfeuer (750€) und einem Zuschuss von der Brauerei Bruckmüller (250€) zusammen. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Anton Bruckmüller, der diese Idee hatte und den Zuschuss bereits mehrmals beigesteuert hat.

Nach einem kurzen Grußwort durch die Jugendwarte Emil Dölschner und Max Nagler, berichtete Marco Kind von der geplanten Verwendung für diese Spende. Ein Raum voller Menschen, hauptsächlich Jugendliche und auf einmal ist es ganz still: Es sind Schicksalsschläge von Kindern, Jugendlichen und ganze Familien, derer sich die Selbsthilfegruppe annimmt und versucht zu unterstützen wo es nur geht. Der persönliche Kontakt ist hier ganz wichtig und darum sind wir uns auch zu 100% sicher, dass die Spende da ankommt, wo sie wirklich gebraucht wird. So konnten wir erfahren, dass die Spende der JF für einen kleinen Buben angedacht ist.

Federführender Kommandant und Vorsitzender des Feuerwehrvereins Michael Werner hatte dann noch eine spontane Idee:
Die Feuerwehr schenkt dem Buben zusätzlich einen Kinderfeuerwehrhelm, welchen die Jugendlichen noch beschriftet haben.

Wir sagen Danke an die Selbsthilfegruppe für Euer tolles EHRENAMTLICHES Engagement – Macht bitte weiter so, ihr seid für viele betroffene Familien Helfer in großer Not!