VU mit Bus, eingeklemmte Personen – THL5

Datum: 18. Dezember 2017 
Alarmzeit: 7:48 Uhr 
Alarmierungsart: Piepser Schleife 1, Sirene, SMS 
Dauer: 5 Stunden 
Art: VU – Person eingeklemmt  
Einsatzort: AS 26 Sitzambuch-Demenricht 
Einsatzleiter: Karl Hottner 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: GW-L1 "Schnaittenbach 55/1", HLF 20 "Schnaittenbach 40/1", MZF "Schnaittenbach 11/1", TLF 16/25 "Schnaittenbach 21/1" 
Weitere Kräfte: BRK, Feuerwehr Amberg, Feuerwehr Freudenberg-Wutschdorf, Feuerwehr Hahnbach, Feuerwehr Hirschau, Feuerwehr Oberköblitz, Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg, Feuerwehr Wernberg, ILS Amberg – Team Presse, Landkreisführungskräfte, THW Sulzbach-Rosenberg 


Einsatzbericht:

Am heutigen Montag, den 18. Dezember, wurden wir gegen 07:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Bus und mehreren eingeklemmten Personen alarmiert.

Aufgrund der Alarmierung nach THL 5 machten sich insgesamt sieben Feuerwehren, das THW und die Landkreisführungskräfte mit uns auf den Weg zur Einsatzstelle.

Gott sei Dank – konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es waren keine Personen eingeklemmt. Ein Bus, besetzt mit über 40 Schulkindern, kam auf der AS26 (nachdem ein Schneepflug entgegenkam) von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Dabei wurde niemand verletzt. Die Kinder konnten mit Hilfe der Feuerwehr den Bus verlassen.

Somit beschränkte sich die Aufgabe der Feuerwehr auf die Absicherung des Busses und der Einsatzstelle.

Die letzten Kräfte konnten gegen 12:45 Uhr wieder ins Gerätehaus einrücken.

 

Foto von Lucas(2)
Foto von Lucas(1)
 

 

Bericht von Onetz:

https://www.onetz.de/kreis-amberg-sulzbach/vermischtes/unfall-bei-schnaittenbach-busfahrer-muss-schneepflug-ausweichen-schulbus-kippt-in-boeschung-grossalarm-kinder-unverletzt-d1802921.html?cp=Kurationsbox