Aktuelle Informationen – 07.03.21

Liebe Feuerwehrkamerad*Innen,
mit den am Mittwoch dieser Woche von der Bundesregierung und den Länderchefs beschlossenen Maßnahmen zu einer stufenweisen Lockerung der Lockdown-Maßnahmen kehrt umsichtig wieder eine stückweite Normalität in unser (Feuerwehr-)Leben zurück. Große Sorgen bereiten allerdings die Mutationen sowie die daraus resultierende allgemeine Lage-Entwicklung; insbesondere in den grenznahen Regionen Ostbayerns. Ein „Weiterfahren auf Sicht“ bei den unterschiedlichen BOS-Organisationen, egal ob THW, Rettungsdienst oder Feuerwehr, bleibt deshalb alternativlos. Die Sicherstellung des Brand- und Katastrophenschutzes in den jeweiligen Schutzbereichen hat zu jedem Zeitpunkt oberste Priorität.
Um die Gefahrenabwehr und Hilfeleistung jedoch weiterhin erfolgreich und professionell bewältigen zu können, haben sich nach internen Beratungen der LFV Bayern, das bayerische Innenministerium sowie die zuständige Berufsgenossenschaft (KUVB) darauf verständig, dass eine moderate und verantwortungsbewusste Rückkehr zum nicht-einsatzbezogenen Dienstbetrieb, konkret zum Übungs- und Ausbildungsbetrieb, wieder ermöglicht wird. Die Einhaltung der strengen Hygiene- und Abstandsregeln ist dabei zu Selbstverständlichkeit geworden. Was dies nun genau für unsere vier Feuerwehren in der Stadt Schnaittenbach bedeutet, könnt ihr dem Link entnehmen. Selbiges Vorgehen inkl. der Obergrenzen gelten für dringende (Präsenz-)Besprechungen der aktiven Wehr und des Vereins, sofern sie nicht in Form eines online-Meetings abgehalten werden können. Gesonderte Regelungen für Kinder- und Jugendfeuerwehren werden derzeit noch zwischen den eingangs erwähnten Beteiligten erarbeitet.
Für den Monat März bieten wir Euch deshalb bereits ein sog. Hybridübungsprogramm an, welches neben online-Übungen (Selbststudium auf der Homepage bzw. eine gemeinsame online-Zug- und Jugendübung am 09. März 2021 um 19.00 Uhr) auch die Möglichkeit der Einzelausbildung in Präsenzform (Geräte- und Pumpenkunde sowie Einweisung neue Atemschutzmasken) vorsieht. Details und Termine dazu könnt ihr dem bereits verteilten und auf unserer Homepage veröffentlichten Dienstplan entnehmen.
Was die kommenden Monate angeht, so werden wir Euch sicherlich ein vielfältiges und spannendes Übungsprogramm, welches für (Klein-)Gruppen unter Einhalt der unzähligen Vorschriften – voraussichtlich mit einer festen Zuordnung in Gruppen – geeignet ist, anbieten. Das Infektionsgeschehen in der gesamten Region ist dabei ausschlaggebend und bestimmt den Rahmen des Machbaren. Eines sei allerdings jetzt schon verraten: dringend notwendige Grundlagen- und Basisübungen stehen sicherlich nach dieser langen Zeit des praktischen „Pausierens“ auf den Dienstplänen des zweiten Quartals.



+++ wichtige Info zur Covid-19-Impfung +++ 
 
Sollte sich jemand von Euch zum Impfen angemeldet und dabei angegeben haben, dass er aktiven Feuerwehrdienst leistet, wird bei Übermittlung des entsprechenden Impftermins eine Bestätigung des Feuerwehrdienstes gefordert. Diese Bestätigung kann jederzeit kurzfristig beim Kommandanten Michael Werner telefonisch bzw. per WhatsApp/e-Mail (michael.werner@feuerwehrschnaittenbach.de bzw. +49/151/55887500) angefordert werden und wird spätestens innerhalb von zwei Tagen per Mail an den jeweiligen Feuerwehrkameraden*In unter Einhaltung des Datenschutzes versandt. 
Der Einsatzbetrieb wird unverändert und bis auf Weiteres in Stufe III gefahren.
Auf ein Wiedersehen mit Euch freuen wir uns – bleibt gesund!
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Michael Werner Karl Hottner
Obm und Kommandant Obm und stv. Kommandant